Sonja Heiss:   Rimini

Eine ganz normale Familie, normal dysfunktional.

Sonja Heiss‘ Romandebüt wird einiges mit Ihnen anstellen:
Sie werden laut lachen,
Sie werden sich selbst und Ihre Familie wiedererkennen und
Sie werden mehr lesen wollen. Versprochen!
Hans ist Anwalt, reich und erfolgreich. Doch auf einmal kehrt diese irrationale Wut in ihm zurück. Seine Ehe funktioniert nicht mehr und statt mit seiner neuen Psychoanalytikerin Frau Doktor Mandel-Minkic an seinen Problemen zu arbeiten, verliebt sich Hans in sie.
Seine Schwester Masha ist 39 Jahre alt, als sie beschließt, ein Kind mit ihrem Freund zu bekommen. Doch plötzlich geht er ihr schrecklich auf die Nerven. Masha begibt sich auf die panische Suche nach einem neuen Mann, doch ihre Idee, im Bett den zukünftigen Vater ihres Kindes zu finden, ist zum Scheitern verurteilt.
Alexander und Barbara, die Eltern der ungleichen Geschwister, sind seit über vierzig Jahren leidlich glücklich verheiratet und müssen sich jetzt im Alltag eines Rentnerpaars einrichten. Während Alexander sich schon einsam fühlt, wenn seine Frau in ein anderes Zimmer geht, bleibt für sie nur die Flucht. Sie ahnt nicht, was sie damit in Gang setzt.

Sonja Heiss entwirft ihre Charaktere mit enormer psychologischer Raffinesse. Ihr Blick auf den menschlichen Alltag zoomt Details heran, die mit bloßem Auge kaum sichtbar sind.
Dabei entsteht ein meisterhafter und höchst unterhaltsamer Roman, der seinen Humor aus den Abgründen des Lebens schöpft.

 

Sonja Heiss studierte von 1998 bis 2006 an der Hochschule für Fernsehen und Film München, heute lebt sie in Berlin. Hotel Very Welcome, ihr erster Langspielfilm, war gleichzeitig ihr Abschlussfilm an der HFF und feierte seine Premiere in der Reihe Perspektive Deutsches Kino bei der Berlinale 2007. 2011 erschien Heiss’ literarisches Debüt, der Erzählungsband Das Glück geht aus.

Ihr zweiter Langfilm Hedi Schneider steckt fest lief auf der diesjährigen Berlinale in der Sektion Forum. Und im Juli im Zweiten Deutschen Farbfernsehen!

Falls Sie Lust haben auf ein Gespräch mit der Autorin, bitte hier:    Sonja Heiss im ZEIT-Interview

Und zu dem „Ritterschlag“ des SPIEGELBestsellers sagt sie:
„Bestes Abzeichen seit dem Seepferdchen.“

 

 

« Zurück zur Übersicht

 

Lesung mit Sonja Heiss am 7.11.2017 bei uns!

„In diesem Schreiben möchte man schwimmen. Und sich ein Glas kühlen Rosé an die Stirn halten. In Italien natürlich, Rimini vielleicht. Auch so eine Sehnsucht. Sonja Heiss sagt:
Sehnsucht hält uns am Leben.
Laura Ewert, taz, 26.8.2017

 

Sonja Heiss: Rimini

Roman
2017
Sprache: Deutsch
400 Seiten, gebunden
– Kiepenheuer & Witsch –
20.00 EUR   

MERKEN ! BESTELLEN »