Sara Paretsky: Altlasten

 

Kansas, Land der Stürme:
Nahe der Collegestadt Lawrence erinnert ein alter Raketensilo an die Zeit des Kalten Kriegs.
Seinerzeit gab es da heftige Proteste, heute ist das längst vergessen.
Aber warum gibt es plötzlich Vermisste und sogar Tote, als jemand eine Doku drehen will?
V.I. Warshawski sucht Antworten und wird zur Zielscheibe.

 

Eine kleine Hörprobe. Verlegerin Else Laudan liest sieben Minuten aus Sara Paretskys neuem Krimi: Sieben Minuten – Sara Paretsky: Altlasten

 

Sara Paretsky, Grande Dame des Detektivinnenromans, die einst dem hartgesottenen Ermittler einen feministischen Gegenpart verschaffte, zeigt hier, wie man erst Geschichte ausgraben muss, um die Gegenwart zu begreifen.
Ihre in diesen Tagen einsame Detektivin Vic Warshawski, die zwei vermisste People of Colour sucht, stößt bei den Nachforschungen mehrmals auf gestrandete, halbtote oder tote Frauen.
Das finden die lokalen Gesetzeshüter sehr suspekt. Warshawski selbst auch, aber sie zieht daraus andere Schlüsse, gräbt tiefer und entdeckt gefährliche Altlasten …

Ein politisch komplexer, elegant geschmiedeter Kriminalroman über Klüngel, Rassismus und Geschichtsverdrängung, mit faszinierenden Nebenfiguren und einem krachenden Showdown.

 

« Zurück zur Übersicht

 

Sara Paretsky: Altlasten

Übersetzung: Else Laudan; B. Szelinski
Sprache: Deutsch
450 Seiten, gebunden, mit Lesebändchen
– Argument Verlag –     
24,00 EUR

MERKEN ! BESTELLEN »