Christelle Dabos: Die Spiegelreisende – Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast

 

Ophelia wurde gerade zur Vize-Erzählerin am Hof von Faruk erkoren und glaubt sich damit endlich sicher.
Doch es dauert nicht lange, und sie erhält unheilvolle anonyme Drohbriefe:

Wenn sie ihre Hochzeit mit Thorn nicht absagt, wird ihr Übles widerfahren. Und damit scheint sie nicht die Einzige zu sein: Um sie herum verschwinden bedeutende Persönlichkeiten der Himmelsburg.
Kurzerhand beauftragt Faruk Ophelia mit der Suche nach den Vermissten. Und so beginnt eine riskante Ermittlung, bei der es Ophelia nicht nur mit manipulierten Sanduhren, sondern auch mit gefährlichen Illusionen und zwielichtigen Gestalten zu tun bekommt.
Am Ende steht eine folgenschwere Entscheidung.

Vom glamourösen Hof der Himmelsburg in das abgründige Universum der Sanduhren und Orte, die gar keine sind – um ihr Leben sowie das ihrer Familie zu retten, muss Ophelia an ihre Grenzen gehen. Und das in einer Welt, in der sie so gut wie niemandem trauen kann, womöglich nicht einmal ihrem zukünftigen Ehemann Thorn?

 

Mehr zu Band 1 und der Autorin hier:

Und hier zu Band 3:

LESEPROBE Warnung: diese Lektüre kann süchtig machen.

 

« Zurück zur Übersicht

 

Ophelias Abenteuer geht weiter.

Christelle Dabos: Die Spiegelreisende – Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast

Übersetzung: Amelie Thoma, Amelie
2019
Sprache: Deutsch
535 Seiten, gebunden
-Insel Verlag –
18.00 EUR  

MERKEN ! BESTELLEN »