Honorée Fanonne Jeffers:
Die Liebeslieder von W.E.B. Du Bois

 

»Ein triumphales Debüt über Schwarze Geschichte und das Aufwachsen im Süden der USA.«
New York Times Book Review

Ailey Pearl Garfield ist vorlaut, und sie weiß, was sie will.
Jeden Sommer reist das Mädchen nach Chicasetta, Georgia, wo die Familie ihrer Mutter seit Jahrhunderten lebt.
Ihre Großmutter wohnt dort in dem Haus, das früher dem Besitzer der Baumwollplantage Wood Place gehörte.
Um ihren Platz in der Welt zu finden, muss Ailey die verschlungene Geschichte ihrer Familie verstehen.
Denn sie trägt das Erbe der Unterdrückung und des Widerstands, der Sklaverei und der Selbstermächtigung in sich
– ein Erbe, so widersprüchlich und lebendig wie Amerika.

Die Liebeslieder von W.E.B. Du Bois ist ein gewaltiges Epos über das wahre, bunte Amerika.

Honorée Fanonne Jeffers erzählt die Geschichte von Ailey Pearl Garfield, einer vor Leben sprühenden, selbstbewussten und witzigen Frau, und mit ihr über vierhundert Jahre amerikanischer Geschichte.

»Jeffers feiert Schwarze Frauen als brillante Überlebende, die gerade durch ihre Geschichte Freude und Genie verkörpern.«
The Observer

»Erstaunlich … Ein großes Werk, durchdrungen von Liebe und Wahrhaftigkeit.«
Alice Walker

 

 

Honorée Fanonne Jeffers, geboren 1967 in Kokomo, Indiana, hat mit Die Liebeslieder von W.E.B. Du Bois einen der bedeutendsten amerikanischen Romane der letzten Jahre geschrieben, der einen National Book Critics Circle Award gewann. Oprah Winfrey besprach das Debüt in ihrem Book Club, was es mit Erscheinen zu einem New-York-Times-Bestseller machte.
Zuvor veröffentlichte Honorée Fanonne Jeffers fünf Lyrikbände, darunter The Age of Phillis, der 2020 auf den Longlists des National Book Award und des PEN/Voelcker Award for Poetry stand.
Jeffers‘ Gedichte und Essays erscheinen in zahlreichen namhaften Literaturzeitschriften.
Sie ist Professorin für Kreatives Schreiben an der Universität von Oklahoma.

Maria Hummitzsch, geboren 1982, arbeitet als Literaturübersetzerin aus dem Englischen und Portugiesischen und hat z. B. David Foster Wallace, Waguih Ghali, Ayobami Adebayo und Lisa Taddeo ins Deutsche übertragen.

Gesine Schröder ist freiberufliche Übersetzerin aus dem Englischen, unter anderem von Maya Angelou, Louise Erdrich und Philip Reeve

« Zurück zur Übersicht

 

Honorée Fanonne Jeffers: Die Liebeslieder von W.E.B. Du Bois

Roman | New-York-Times-Bestseller und Book Club Pick von Oprah Winfrey
Übersetzung: Maria Hummitzsch; Gesine Schröder
2022
Sprache: Deutsch  
992 Seiten, gebunden
 
– Piper –     
28,00 EUR

MERKEN ! BESTELLEN »