Katharina Adler: Iglhaut

 

«Selten bin ich dem Charme einer Romanfigur so verfallen.» Denis Scheck, ARD druckfrisch

Sie hat eine Vorliebe für Whiskey-Cocktails und alte Sozialdemokratinnen, hat schlechte Backenzähne, Geldprobleme und ein Talent für den Umgang mit Holz:
Iglhaut, die im Hinterhof eines Münchner Mietshauses ihre Werkstatt unterhält.
Die freiheitsliebende Iglhaut, die sich immer wieder – ohne eigenes Zutun und definitiv gegen ihren Willen – in nachbarschaftliche Angelegenheiten verstrickt.

Katharina Adlers Iglhaut ist eine Heldin nach Art alter Götter.
Aus dem Holz für verlässliche Beziehungen ist sie nicht gemacht, weder in der Liebe noch im Geschäft.
Auch ihre Laune: so wandelbar wie das Wetter.
Dabei will sie eigentlich nur ihre Ruhe, Ruhe für sich, die Hündin und ihre Arbeit.
Doch dann steht da plötzlich eine alte, komplizierte Liebe, drängen immer mehr Anwohner und ihre Geschichten – cholerisch, komisch, ungebeten – in diesen zutiefst menschlichen Roman.
Einen Roman, der das Leben feiert, ohne die Augen zu verschließen vor dem, was ist.

„Katharina Adler erzählt vom Geläufigen, aber niemals Banalen: von unerfüllten Kinderwünschen, von der Sehnsucht nach Solidarität jenseits der engen Grenzen einer Paarbeziehung, von den Freuden einer Alpenwanderung und dem billigen Luxus des Atheismus. Sie zählt zu den wenigen Autoren, die im Alleralltäglichsten die Transzendenz zu entdecken und vor allem sprachmächtig zu beschreiben in der Lage sind.“
Denis Scheck ARD „Druckfrisch“ 20220327
Katharina Adler wurde 1980 in München geboren, wo sie nach Stationen in Leipzig und Berlin heute wieder lebt.
Mit ihrem viel beachteten Debüt, «Ida», war sie unter anderem für den Alfred-Döblin-Preis, den Klaus-Michael Kühne-Preis und den ZDF-aspekte-Literaturpreis nominiert.
2019 wurde sie mit dem Bayerischen Kunstförderpreis,
2020 mit dem Premio Letterario Adei-Wizo ausgezeichnet.
«Iglhaut» (2022) ist ihr zweiter Roman.

 

« Zurück zur Übersicht

 

Katharina Adler: Iglhaut

2022
Sprache: Deutsch
288 Seiten, gebunden
– Rowohlt, Hamburg –  
23,00 EUR

MERKEN ! BESTELLEN »