KIRSTEN MARTINS LIEST
-MIT ALWA-
Tarjei Vesaas „Das Eis-Schloss“


„1970 starb der norwegische Bauernsohn, dessen Gedichte, Romane ihn international bekannt machten.
1964 wurde „Das Eis-Schloss“ mit dem wichtigsten Literaturpreis Skandinaviens ausgezeichnet.


Der Autor wuchs in der Natur auf, und lebte bis zu seinem Tod auf dem Land. Und das liest man.
Mit was für einer reichen Sprache, mit welch einfühlsamen Blicken nimmt er uns mit in eine winterlich vereiste Welt:
über Wasserfällen wachsen schimmernde Eis-Schlösser, tief verschneit die Wälder, die Wege.
In der Schule begegnen sich die elfjährigen Mädchen Siss und Unn, sind sofort voneinander fasziniert. Da verschwindet Unn in eisiger Dunkelheit, umsonst die Suche des Dorfes.
Ihre Freundin erstarrt, spricht kaum noch, doch die Dorfgemeinschaft lässt das Mädchen nicht allein.
Ohne alle psychologisch braven Erklärungen, geheimnisvoll, poetisch und schön ist Vesaas Sprache, sind seine Bilder. Andeutungen lassen uns durch die Seelenlandschaft eines Kindes zu streifen und durch eine Winterlandschaft, die schließlich zu tauen beginnt.
Große Literatur aus Norwegen! (klasse Übersetzung)“

« Zurück zur Übersicht

 

 

KIRSTEN MARTINS LIEST -MIT ALWA – Tarjei Vesaas „Das Eis-Schloss“

Das Eis-Schloss
Tarjei Vesaas
Gebunden, Mit Lesebändchen, 190 S.
Verlag: Guggolz (2019)

MERKEN ! BESTELLEN »