Wenn nicht ich, wer dann? Große Reden großer Frauen

 

»Wir brauchen keine Magie, um die Welt zu verändern, denn alle Kraft, die wir brauchen, tragen wir schon in uns: Wir haben die Kraft, uns etwas Besseres vorzustellen.« J. K. Rowling

Reden, die zu Revolutionen führten und Wendepunkte der Geschichte markierten, Reden, die Anstöße zu Veränderungen gaben und ihren Zuhörerinnen die Augen öff neten. Ganz gleich, ob sie für Wahlrecht, Geburtenkontrolle und Unabhängigkeit kämpfen, für freie Liebe streiten, Sklaverei und Sexismus verdammen, für die Vorzüge einer vernetzten Welt werben oder aufzeigen, wie Gesetze Frauen benachteiligen – die hier versammelten Reden von ebenso klugen
wie unerschrockenen Frauen machen mit Worten Mut, selbst die Stimme zu erheben. In manchen Reden verdichten sich die Erfahrungen eines ganzen Lebens, in anderen artikulieren sich aus Augenblicken der Erregung unvergessliche
Aussagen und zeitlose Erkenntnisse.
Ausgewählt wurde die Sammlung von 50 Reden von der amerikanischen Journalistin und Autorin der Zeitschrift The New Yorker Anna Russell, illustriert wurden sie von Camila Pinheiro aus São Paulo.

Gloria Steinem Journalistin und Frauenrechtlerin Illustration © Camila Pinheiro

Emma Watson
Schauspielerin und Aktivistin
Illustration © Camila Pinheiro

« Zurück zur Übersicht

 

Wenn nicht ich, wer dann?

Herausgegeben von Anna Russell, illustriert von Camila Pinheiro,
übersetzt von T.J. Evans, S. Kleemann, S. Link u.a.

Sieveking Verlag
Softcover
, ca. 176 Seiten, 67 Illustrationen

24 EUR

Erscheinungstermin: September 2019

MERKEN ! BESTELLEN »