Jorge Luis Borges: Das Aleph

Vorzugsausgabe mit einer farbigen Original-Flachdruckgrafik von Nikola Röthemeyer

 

Nicht zu Unrecht wird Borges´ Weltruhm auf seine Erzählungen aus Das Aleph zurückgeführt. Der gesamte Kosmos der modernen wie der klassischen Literatur breitet sich in diesem Erzählband aus. Die Künstlerin Nikola Röthemeyer setzt mit ihrer eigenwilligen Bildsprache die magischen und vielschichtigen Erzählungen des Autors fort. Der erstmals 1949 erschienene zweite große Erzählband von Borges erweitert und vollendet die mit Fiktionen begonnene literarische Revolution. Vom Aleph (einem kleinen Gegenstand, der das ganze Universum enthält) bis zum Zahir (einem kleinen Gegenstand, der das ganze Universum verdrängt) ist hier der gesamte Kosmos des modernen wie des klassischen Erzählens zu finden: artistische Montagen aus Essay und Story, scheinbar schlichte, lakonische Berichte, bis zum logischen Ende getriebene literarische und philosophische Plots; aber auch eine Fülle von Themen und Schauplätzen, wie sie kaum ein Roman bietet. Die Künstlerin Nikola Röthemeyer schuf zu Borges´ Werk eine Serie von zwanzig Zeichnungen, die durch ihr lebendiges Wechselspiel zwischen phantastischen und realistischen Elementen faszinieren.

 

« Zurück zur Übersicht

Jorge Luis Borges: Das Aleph – Vorzugsausgabe

Bildformat: 13 x 18,5, Leinen, geprägt, Buch und Orig.-Flachdruckgrafik signiert und nummeriert, 202 Seiten mit 20 wunderbaren ganzseitigen Farbillustrationen, im handgearbeiteten stabilen Schuber.

Aus dem span., Karl August Horst, Gisbert Haefs

Nikola Röthemeyer, 1972 in Braunschweig geboren, studierte Gebrauchsgrafik an der Hochschule für Kunst und Design in Halle, Illustration in Straßburg sowie Freie Zeichnung an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Seit 2004 arbeitet sie als Zeichnerin in Berlin. Für ihre Arbeiten wurde sie mehrfach ausgezeichnet.

– Büchergilde –

Preis für Mitglieder 128,00 €