Eduard von Keyserling: Landpartie

 

Gesammelte Erzählungen

 

«Die Lektüre Eduard von Keyserlings macht süchtig.»
Andreas Isenschmid, NZZ am Sonntag

Er ist der Meister der sinnlichen Erzählkunst, ein begnadeter Impressionist und Stimmungsmagier, und sein Werk gehört zum Stilvollsten, was die deutschsprachige Literatur hervorgebracht hat.
Zu seinem 100. Todestag würdigt Manesse Eduard von Keyserling mit einem bibliophilen Liebhaberband, in dem erstmals sämtliche Erzählungen vereint sind.
Seinerzeit zählten Thomas Mann, Lion Feuchtwanger und Herman Bang zu seinen Bewunderern.
Und bis heute kommen Kritiker nicht aus dem Schwärmen heraus: «Besser als Fontane!» (Michael Maar), «Nicht lesen, schlürfen!» (Tilman Krause), oder: «Houellebecq minus Zynismus» (Iris Radisch).
Zeitgemäß im besten Sinne, ist dieser Klassiker mehr denn je der Entdeckung wert.

»In Keyserlings Erzählungen kann man es sich nie gemütlich machen. Sie gehören ganz und gar der Moderne an. Deshalb sollten wir ihn lesen und nicht alle naselang ›wiederentdecken‹.«
Frankfurter Allgemeine Zeitung, Jochen Schimmang (13.09.2018)

Also lesen wir: Leseprobe Keyserling

Und so hat der Manesse Verlag Keyserling zur „Landpartie“ eingekleidet:

   

« Zurück zur Übersicht

 

Eduard von Keyserling: Landpartie

Mitarbeit: Florian Illies
Kommentar: Horst Lauinger
2018
Sprache: Deutsch
744 Seiten,  4 SW-Abbildungen, Leinen gebunden
– Maanesse –
28.00 EUR    

MERKEN ! BESTELLEN »