John Ruskin: Grundlagen des Zeichnens

 

 

Ruskins ‚Grundlagen des Zeichnens‘ (‚Elements of Drawing‘, erstmals erschienen 1857) sind das Werk eines Kunstenthusiasten, der kaum einen Tag verstreichen ließ, ohne einige Stunden zu zeichnen und zu aquarellieren.

Es wendet sich in drei Briefen mit zahlreichen Übungsbeispielen an Menschen jeden Alters und entwickelt das Zeichnen durch die Schulung des Auges.

Die präzise Wahrnehmung der Natur und das detaillierte Verständnis großer Kunstwerke sollen geschärft und ausgebildet werden. Seine stilistisch meisterhaft vorgetragene Schule von Zeichnen und Sehen begriff Ruskin zugleich als eine Anleitung zur ‚drawing cure‘, zur Belebung von Seele und Geist durch die künstlerische Praxis.


Die auch ins Französische und Italienische übersetzten ‚Elements of Drawing‘ sind ein klassisches Einführungswerk, von angehenden Künstlern und generell Menschen, die Zeichnen lernen möchten, über Generationen mit Begeisterung und Erfolg benutzt, das im englischen Sprachraum bis heute in zahlreichen englischen Ausgaben und auch auf einer eigenen Website der Universität Oxford allgegenwärtg ist.
Sie werden hier erstmals nach über hundert Jahren in neuer deutscher Übersetzung vorgelegt.

« Zurück zur Übersicht

 

 

John Ruskin: Grundlagen des Zeichnens

in drei Briefen für Anfänger.
Neuübersetzung
Mitarbeit: Wolfgang Kemp
Übersetzung: Helmut Moysich
Handbibliothek Dieterich   2019
Sprache: Deutsch
300 Seiten mit ca. 50 Abbildungen, 176 x 135 mm, mit Lesebändchen, Leinen gebunden
– Dieterich’sche Verlagsbuchhandlung –
25.00 EUR

MERKEN ! BESTELLEN »