TOLLES HEFT #16
T. C. BOYLE + THOMAS MÜLLER (Illust.):
Der Hard-Rock-Himmel

Ein Musiker stirbt und begibt sich auf die Suche nach dem Hardrock-Himmel. Eine kleine surrealistische Geschichte, verspielt, verträumt und ausgestattet mit dem für Boyle typischen Sprachwitz.
Ihre besondere Wirkung erzielt die Story auch durch die hervorragenden Illustrationen des Leipziger Grafikers und Buchkünstlers Thomas M. Müller.
Die Erzählung wurde erstmals im Jahre 1980 veröffentlicht. Das Magazin fiction international druckte sie damals unter dem Titel Rock & Roll Heaven ab.
Der Hardrock-Himmel zeigt, wo die Wurzeln Boyles liegen. Wer sich der Geschichte widmet, sollte sich auf Boyles Homepage – www.tcboyle.com – die Songs der Ventilators herunterladen und den Schriftsteller als Bluessänger hören. Gut, dass er sich fürs Schreiben entschieden hat, aber vielleicht ist an ihm ja auch ein interessanter Musiker verlorengegangen.

Die illustrierte Ausgabe seiner Geschichte wurde in einer Auflage von 3.000 Exemplaren gedruckt, davon sind 100 Exemplare als Vorzugsausgaben numeriert und von Autor und Künstler signiert.
Ihnen liegt zusätzlich ein signierter Siebdruck bei.

 

Hier die beigelegte Originalgrafik in einer Auflage von XX Künstlerexemplaren:

 

 

Ebenso beigelegt: ein Faltplakat mit den Maßen 38 x 20 cm

 

Signatur von Autor und Künstler

 

T. C. (Tom Coraghessan) Boyle,
geboren 1948 in Peekskill, New York, unterrichtet an der University of Southern California, Los Angeles.
Autor zahlreicher Romane (zuletzt Dr. Sex, Talk Talk, Die Frauen) und Short Stories.
Für seinen Roman Worlds End  erhielt er 1987 den Pen/Faulkner-Preis.
In den TOLLEN HEFTEN erschienen Mein Abend mit Jane Austen (Heft 14), Der Hardrock-Himmel (Heft 16) und Windsbraut (Heft 31); außerdem als das TOLLE BUCH (Nr. 6) Der Polarforscher
.

Thomas M. Müller,
geboren 1966 in Gera, studierte an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig und an der Kantonalen Schule für Gestaltung in Luzern.
Er zeichnet Plakate, Grafiken, Cartoons, entwirft Signets und illustriert Bücher, u.a. Axel Hacke Auf mich hört ja keiner, 1999, Christin Morton-Shaw Magoosy, 2002 und Herr Paul (Mr. Jack), 2005, Macmillan Publishers; Mit einem Reh kommt Ilka ins Merkur, 2005, Connewitzer Verlagsbuchhandlung (1. Preis der Stiftung Buchkunst 2005).
2001 illustrierte er Der Hardrock-Himmel von T. C. Boyle (Das Tolle Heft 16), ausgezeichnet im Wettbewerb „Die schönsten deutschen Bücher“ und
2003 Lebensmittel. Was Kinder brauchen (Das Tolle Heft 22), für das er eine Bronzemedaille im Wettbewerb „Schönste Bücher aus aller Welt“ erhielt.
2007 illustrierte und gestaltete er Ein Ablehnungsbescheid und die Folgen  von Charles Bukowski (Das Tolle Heft 28).
Lehrtätigkeit an der Hochschule für Kunst und Design Halle, Burg Giebichenstein 2002–2004 und an der HGB Leipzig seit 2005.
Dort seit 2007 Professur im Fach Zeichnen als Nachfolger von Volker Pfüller. Thomas M. Müller lebt mit seiner Familie in Leipzig.

« Zurück zur Übersicht

 

TOLLES HEFT #16 T. C. BOYLE + THOMAS MÜLLER (Illustr.): Der Hard-Rock-Himmel

Die Tollen Hefte
Armin Abmeier (Herausgeber)
Vorzugsausgabe mit einer signierten und nummerierten Originalgrafik (13 x 20 cm)
Übersetzt aus dem Amerikanischen von Werner Richter
Auflage: 150 Exemplare und XX Künstlerexemplare
Broschur, mit Original-Flachdruckgrafiken in sieben Farben
und einer Plakat-Beilage, Fadenknotenheftung, 32 Seiten

Die Auflage ist vergriffen.
Wir haben noch 2 Künstlerexemplare mit der Nr. XV/XX und XIII/XX, signiert von T.C.Boyle und Thomas Müller.
Je 400 EUR

Und 1x die Normalausgabe, signiert von T.C.Boyle.
200 EUR

Bitte telefonisch oder per mail bei Literatur Moths bestellen.
T. 089 29 16 13 26   // moths@li-mo.com