TOLLES HEFT #32
CHRISTOPH FEIST: Orfeus & Eurydik

Frei nach Ovids „Verwandlungen“ erzählt und illustriert von

Christoph Feist,
geboren 1973 in Erfurt, lebt und arbeitet als Grafiker und Illustrator in Erfurt.
Nach einer Schriftsetzerausbildung, Zivildienst und dem Besuch einer Fachoberschule absolviert er ein Illustrationsstudium an der HGB Leipzig und war Meisterschüler bei Volker Pfüller.
Nach zwei Jahren als Theatergrafiker an der Landesbühne in Esslingen ist er seit 2008 als freier Dozent für Typografie in der Grafikdesignschule in Anklam tätig.

Preise (u.a.): 100 Beste Plakate, 1999 und 2001, Birknerpreis für Illustration, 2000. Ausstellungsbeteiligungen: u.a. in Viborg, St. Petersburg, Ljubljana, Berlin, Bologna.
2009 erschien sein Tolles Heft Orfeus & Eurydike (Nr. 32) und als LUBOK-Spezial das Linolschnittbuch Langeweile war mein Motor.

 

 

 

Hier die beigelegte Originalgrafik in einer Auflage von 150 Exemplaren und 20 e.a.:

 

Ebenso beigelegt: ein Faltplakat mit den Maßen 40 x 51,5 cm

« Zurück zur Übersicht

 

TOLLES HEFT #32 CHRISTOPH FEIST: Orfeus & Eurydike

Vorzugsausgabe mit einer signierten und nummerierten Originalgrafik (13 x 20 cm)
Auflage: 150 Exemplare
Die Tollen Hefte
Rotraut Susanne Berner (Herausgeberin)
Broschur, mit Original-Flachdruckgrafiken in vier Sonderfarben
und einer Plakat-Beilage, Fadenknotenheftung, 13,7 x 0.9 x 20,6 cm
32 Seiten
200 EUR

Die Auflage ist vergriffen.
Wir haben noch 2 Exemplare e.a.

Bitte telefonisch oder per mail bei Literatur Moths bestellen.
T. 089 29 16 13 26   // moths@li-mo.com