TOLLES HEFT #44
KRISTIN FOLTAN: Der Kunstraub von Rotterdam

Nach einem Bericht der Berliner Zeitung vom 19. Juli 2013 von Ingeborg Ruthe

 

2012 stand ganz Rotterdam Kopf, Kunstszene, Politik und Polizei waren fassungslos:

Eine Diebesbande hatte sieben millionenschwere Gemälde gestohlen, darunter Werke von Picasso, Matisse und Gauguin – in weniger als fünf Minuten!

Mit Teppichmessern hatten sie die Leinwände aus den Bilderrahmen geschnitten, zusammengerollt und mit einem schnellen Sprint aus dem Museum getragen.

Diesen spektakulären Coup hat Kristin Foltan als Tolles Heft verewigt.
Sie zeigt den Raub, die Diebe, die gar nicht so professionell waren, wie es zunächst schien, und das absurde Ende der Geschichte.

 

Kristin Foltan, die bei ATAK gelernt hat, spielt mit der Ästhetik von Pulp-Magazinen und benutzt – passend zur Geschichte – Repertoire und Technik traditioneller Moritaten.
Die Lebendigkeit der erzählenden Bilder, ihre naive Anmutung und der Umgang mit der Drucktechnik zeigen eine junge Künstlerin, die eine ganz eigene und unverstellte Sprache spricht.

 

 

« Zurück zur Übersicht

 

TOLLES HEFT #44 KRISTIN FOLTAN: Der Kunstraub von Rotterdam

Die Tollen Hefte
Rotraut Susanne Berner (Herausgeberin)
Vorzugsausgabe mit einer signierten und nummerierten Originalgrafik (13 x 20 cm)
Aus dem Französischen übersetzt von Tobias Scheffel
2015
Auflage: 150
Broschur, mit Original-Flachdruckgrafiken in vier Farben
und einer Plakat-Beilage, Fadenknotenheftung, 32 Seiten

 

Wir haben noch 1 Exemplare mit der Nr. XX/150
49,90 EUR

Die Normalausgabe kostet 16,95 EUR
Für die Büchergilde Mitglieder 14,95 EUR

 

Bitte telefonisch oder per mail bei Literatur Moths bestellen.
T. 089 29 16 13 26   // moths@li-mo.com