Ulf Stark: Als ich die Pflaumen des Riesen klaute

 

Nicht weit von Ulfs Haus wohnt ein Riese namens Oskarsson – die unheimlichste Erscheinung der ganzen Gegend.
Riesengroß, laut und le-bens-ge-fährlich!


Ulfs Freund Bernt weiß eine Menge über Riesen – und die beiden gruseln sich gewaltig.
Aber Oskarsson wird immer sanft, wenn Ulfs Mama Klavier spielt.
Bloß als sie dazu zu traurig ist und Ulf außerdem durch einen dummen Fehler Bernts Freundschaft verliert, muss er sich zum Äußersten entschließen …

Erst klaut er die Pflaumen – und dann braucht er die Hilfe des Riesen.
Am Ende erkennen Bernt und Ulf in Oskarsson einfach einen groß gewachsenen Mann.
Wenn sie sich künftig gruseln wollen, müssen sie sich was anderes suchen.

 

In unverwechselbarem Ton – mal schelmisch, mal zum Brüllen komisch, mal todernst, doch immer liebevoll – erzählt Ulf Stark von Freundschaft, Verrat und großen Abenteuern, die immer gleich hinter der nächsten Ecke lauern.

« Zurück zur Übersicht

 

Ulf Stark: Als ich die Pflaumen des Riesen klaute

Übersetzung: Brigitta,Kicherer
Illustration: Regina Kehn
2020
Sprache: Deutsch
96 Seiten mit farbigen Illustrationen
ab 6 Jahren
– Urachhaus –    
16,00 EUR

MERKEN ! BESTELLEN »