„Da mal ich noch was anzügliches hin, sonst schaut
niemand rein“

Buchvorstellung „Schwallungen“
Vernissage der Ausstellung von Gottfried Müller

Donnerstag, 08.11. 2018 // 19.30 Uhr

Im jugendlichen Alter von 50 Jahren hat sich Gottfried Müller endlich entschlossen, einen Debütanten-Katalog zu veröffentlichen. Wer bislang nur die absurden Häusergeschichten „Schwermut und Abenteuer des Hausbaus“ aus seiner Feder kennt, wird staunen, was der Künstler und Autor im Lauf der vergangenen 25 Jahre sonst noch alles fabriziert hat: Ob Medizin, Briefmarken oder Höhlenforschung, unablässig erforscht Müller zeichnend, schreibend und ironisierend die Welt.
Das Buch mit dem rätselhaften Titel „Schwallungen“ enthält einen umfassenden Überblick des Werkes von Gottfried Müller und persifliert zugleich das Genre „Künstlerkatalog“ mit all seinen Mystifikationen und Selbstinszenierungen.

Die Ausstellung zeigt neue Arbeiten von Gottfried Müller. Zum einen eine Reihe von Mini-Fotoromanen unter dem Titel „Vom Sinn der Raumfahrt“, zum anderen Blätter aus dem „Archiv der unbekannten Manuskripte“.

Gottfried Müller (*1968) ist Künstler, Autor sowie Professor für Architekturdarstellung an der TU Dortmund.

 

Eintritt frei.

 

Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München.

 

« Zurück zur Übersicht