Marie Waldburg:
„Meistens diskret“ – Erinnerungen einer Society Reporterin

Buchvorstellung

Montag, 12.11. 2018 // 19.30 Uhr

 

Wilde Partys mit Helmut Dietl und Bernd Eichinger im München der goldenen Achtziger Jahre; Champagner mit Thomas Gottschalk im Garten seiner Mühle in Malibu, abends dann zur Verleihung der Oscars nach Los Angeles – Marie von Waldburg, ehemalige Redakteurin der legendären Boulevardblätter Abendzeitung und Bunte, ist die Grande Dame des deutschen Boulevardjournalismus.

Dabei begann alles ganz beschaulich: Aufgewachsen in der behüteten Abgeschiedenheit des Allgäus, war es für Marie von Waldburg ein weiter Weg bis in die Salons der Stars.
In ihrer Autobiografie Meistens diskret erzählt sie nun ihre Geschichte:
Von lehrreichen Jahren in Paris, charmanten Avancen und verständnislosen Blicken des Ehemanns, wenn sie morgens um vier von einer Gala nach Hause kam. Kaum einer hat die goldene Welt der High Society über die letzten 40 Jahre so intensiv und eng begleitet, niemand gewann tiefere Einblicke in Höhenflüge und Abgründe der Reichen und Schönen, von den Verleihungen der Golden Globes und der Oscars in Los Angeles über die Filmfestspiele in Cannes und Venedig bis zu den prunkvollen Hochzeiten der europäischen Königshäuser.

Überzeugend erzählt Marie von Waldburg aus einer sich wandelnden Welt, die die meisten von uns nur aus den Medien kennen – und was es für das Privatleben bedeutet, diese Welt als Lebensinhalt zu haben.

Eintritt: 12 / 10 EUR

Anmeldung erbeten
Karten unter: 089 29 16 13 26 oder moths@li-mo.com

« Zurück zur Übersicht